Jahrgang 2016 ∗∗∗∗

Das Weinbaujahr 2016 war mit großen Herausforderungen verbunden. Die Vegetationsperiode begann in einigen Weinbergslagen schon sehr früh, zwischen Ende März und Anfang April. Glücklicherweise richtete die Frostnacht vom 27. April auf den 28. April keine größeren Schäden bei den Reben an. Ende April und Mai blieb die Witterung bis in die Blüte hinein kühl. Die früh austreibenden Lagen begannen am 25. Mai zu blühen. Die Monate Mai bis Mitte August waren von überdurchschnittlichen Niederschlagsmengen geprägt. Mitte August kam dann der Wetterumschwung, der die Winzer aufatmen ließ. Am 6. September konnten wir mit der Ernte beginnen, perfektes Herbstwetter mit warmen und trockenen Tagen begleitete diese.

Weißweine

Sehr gesunde und reife Trauben mit hoher Zuckergradation waren eine optimale Basis für einen guten Jahrgang 2016, welcher mit fruchtigen, eleganten und kräftigen Weißweinen mit frischer Säure besticht.

Rotweine

Dank eines sehr stabilen Herbstwetters haben die Rotweintrauben eine sehr gute phenolische Reife erreicht. Farbintensive Rotweine mit ausgewogener Struktur und reifen Gerbstoffen zeichnen den Jahrgang 2016 aus.

Temperatur

12,2°C

Niederschlag

815,8 mm

Erntebeginn

06 September 2016

Sonnenstunden

1.969 h