2018 - Falstaff

Die Kellerei Terlan hat von jeher einen hervorragenden Ruf für ihre langlebigen Weißweine.

Die Gewächse aus Terlan starten langsam, brauchen etwas länger Zeit sich zu entwickeln, sind dann aber komplex und eigenständig. In der Schatzkammer ...

Read all

2017 - Robert Parker's Wine Advocate

Read all

2018 - James Suckling

Read all

2018 - Robert Parker's Wine Advocate

"I enjoyed a very special afternoon with winemaker Rudi Kofler visiting the extreme vineyard sites above the town of Terlano, located halfway between Bolzano and Merano along the Adige River valley. The Vorberg vineyards are planted at near vertical inclines ...

Read all

2018 - Robert Parker's Wine Advocate

"I enjoyed a very special afternoon with winemaker Rudi Kofler visiting the extreme vineyard sites above the town of Terlano, located halfway between Bolzano and Merano along the Adige River valley. The Vorberg vineyards are planted at near vertical inclines ...

Read all

2014 - Wein-Plus

  • Lunare '12

    93 points
    Sehr fest und ziemlich komplex in der Nase, kühl, hefig, kräuterig und eine Spur rauchig, feine gelbfruchtige Aromen, vegetabile und erdige Töne sowie deutliche Mineralik. Auch im Mund straff, herb-saftig und kühl, deutlich getrocknet-bergkräuterige, leicht gewürzige und mineralische Noten, feiner Säurebiss und animierender Gerbstoff-Griff, nachhaltig am Gaumen, gewisse Tiefe, komplexe Würze, erstaunlich elegant und fein für den hohen Alkohol, noch ganz jung, doch schon sehr einnehmend, langer, kühler und vielschichtiger Abgang mit viel Biss. Großartig.
  • Pinot Bianco 2002 '02

    94 points
    Sehr fest und tief in der Nase, nussig, rauchig, leicht holzig und noch immer etwas hefig, eher kühle Kernobstnoten, ein wenig Tabak, im Hintergrund Zitrusnuancen und deutliche Mineralik. Dicht, kühl und saftig im Mund, geschliffene Frucht mit rauchigen, nussigen, zart holzigen und kräuterigen Aromen, etwas hefig, nachhaltig und konzentriert am Gaumen, buttrige Nuancen, sehr feine Säure, gewisse Tiefe, hochfeine, fast spielerische Säure, harmonisch und animierend, etwas Kandis, sehr langer, straffer und zugleich schmelziger und wieder leicht buttriger Abgang, der ein subtiles Aromen-Feuerwerk abbrennt. Zeigt erst am dritten Tag langsam, was er wirklich kann, und hat immer noch viel Zeit.