Jahrgang 2011 ∗∗∗∗

Die klimatischen Verhältnisse stellten 2011 eine großer Herausforderung dar. Denn besonders bei Jahrgängen mit so extremen Wetterbedigungen ist die Entscheidung über den Erntezeitpunkt äußerst wichtig und muss individuell für jeden Weinberg getroffen werden. Auf einen außergewöhnlich warmen und trockenen April und einen sommerlichen Mai, folgte ein Juni mit durchschnittlichen Temperaturen und beträchtlichem Niederschlag. Ein milder Frühling, der die jungen Triebe rund eine Woche früher aus der Reserve lockte, als gewöhnlich. Bedingt durch das ideale Herbstwetter, kann der Jahrgang insgesamt dennoch als gut bis sehr gut betrachtet werden.

Weißweine

Trotz der überdurchschnittlich heißen Augustwochen konnten Säure- und Aromaverluste von einem eher kühlen Juni ausgeglichen werden, sodass sich die Weißweine besonders dicht und ausgewogen präsentieren.

Rotweine

Die Rotweine überzeugen mit Kraft, Farbintensität und Geschmeidigkeit.

Temperatur

12,2°C

Niederschlag

684,0 mm

Erntebeginn

22 August 2011

Sonnenstunden

2.236 h